Checkliste Urlaub: Das müssen Mieter bedenken, bevor sie in die Ferien starten

Bald beginnen die Sommerferien! Damit daheim nichts schief läuft, während Sie sich im Urlaub erholen, gibt der Mieterverein München e.V. ein paar nützliche Tipps:

  • Auch während des Urlaubs müssen die Mieter sicherstellen, dass Miete, Nebenkosten, Strom, Telefon, Gas etc. pünktlich bezahlt werden. „Auch wenn man einen ganzen Monat lang nicht in der Wohnung ist und demnach keinen Verbrauch an Strom, Gas, Wasser usw. hat, müssen die vereinbarten Vorauszahlungen geleistet werden. Möglicherweise bekommt man es mit der Jahresabrechnung zurück, aber gezahlt werden muss zunächst trotzdem“, stellt Volker Rastätter, Geschäftsführer des Mietervereins München e.V. klar.
  • Verpflichtungen aus dem Mietvertrag oder der Hausordnung gelten auch während des Urlaubs weiter. „Wer turnusmäßig die Treppe putzen oder den Rasen mähen muss, sollte sich um eine Vertretung kümmern, die dies während der Urlaubsabwesenheit zuverlässig erledigt“, rät Volker Rastätter.
  • Vermieter, Haumeister oder Hausverwalter haben keinen Anspruch auf einen Wohnungsschlüssel. „Bei längerer Abwesenheit sollte man sie aber informieren, wo ein Zweitschlüssel deponiert ist. Falls es z.B. einen Wasserrohrbruch in der Wohnung gibt, sollte der Vermieter schnellstmöglich in die Wohnung kommen können, ohne einen Schlüsseldienst rufen zu müssen“, so Volker Rastätter.
  • Schutz gegen Einbrecher: Nutzen Sie Zeitschaltuhren an Steckdosen, die Lampen oder elektrische Jalousien automatisch an – und abschalten. „Nachbarn oder Bekannte sollten auch ab und zu den Briefkasten leeren, damit niemand auf die Abwesenheit aufmerksam gemacht wird“, so Rastätter.
  • Bevor die Reise losgeht, sollten Fenster und Türen fest geschlossen, Wasseranschlüsse abgedreht und Stecker von Fernseher, Radio und sonstigen Elektrogeräten aus der Steckdose gezogen werden.
 
Hier erreichen Sie uns