Das neue Mietermagazin ist da

Sie sind gut ausgebildet, sie verdienen Geld. Trotzdem haben sie auf dem Münchner Wohnungsmarkt keine Chance. Bei uns erzählen die allein erziehende Mutter Jana Westermann und der Freiberufler Sebastian Krawczyk von ihrer frustrierenden Suche nach einer Wohnung. Dazu klärt der Mieterverein auf: Wo bei der Mieterselbstauskunft die Unwahrheit gesagt werden darf.

Alexandra Gaßmann und ihr Mann Arthur haben neun Kinder. Sie wohnen in zwei Wohnungen übereinander. Bezahlbar ist das für die Familie nur, weil sie in einer Genossenschaft lebt. „Sonst könnten wir uns München gar nicht leisten.“ Die 51-Jährige erzählt von ihren Erfahrungen in unserer Reihe „München – so wohne ich“.

Außerdem:

  • Der Freistaat lässt Geringverdiener im Stich: ein aktuelles Urteil des Landgerichts.
  • Kleine Wohnung, großer Stil: Eine Expertin gibt zwölf Tipps, wie Sie kleine Räume praktisch einrichten und trotzdem gut wirken lassen.
  • Der Mieterverein ist zurück im Zentrum: Beim Tag der offenen Tür war unter anderem Christian Ude zu Gast und machte sich für die Rechte der Mieter stark.
  • Gastro: Die Osteria am Alpenplatz in Giesing.
  • Der Vermieter ein Pedant? Was er prüfen darf und was nicht.
  • Zeitreise München: Das Tal 1908 und 2018.

 

 
Hier erreichen Sie uns
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung
Verstanden