Pressemeldungen

Das Aktuellste rund um den Mieterverein und das Mietrecht

15.4.2017

BGH: Schadensersatz für den Mieter bei vorgetäuschtem Eigenbedarf

Der Mieterverein München e.V. begrüßt das Urteil. Was betroffene Mieter jetzt tun müssen. Der Bundesgerichtshof hat am 29.März 2017 (Az.: BGH VIII ZR 44/16) entschieden, dass Gerichte ganz genau prüfen müssen, ob der Eigenbedarf auch tatsächlich besteht. Außerdem können Mieter > weiterlesen

30.3.2017

Was Mieter im Garten und auf dem Balkon dürfen

Die Balkon- und Gartenzeit steht vor der Tür. Viele Mieter sind schon dabei, ihren „Freisitz“ auf die Saison vorzubereiten. Da stellt sich für viele die Frage, was eigentlich alles erlaubt ist.   Darf man an das Balkongitter einen Sichtschutz anbringen? > weiterlesen

15.3.2017

Mieterfalle Kündigungsverzicht

Ist in einem Mietvertrag ein Kündigungsverzicht vereinbart, können weder Mieter noch Vermieter während dieser Zeit kündigen  Normalerweise werden Mietverträge unbefristet abgeschlossen. Der Mieter kann also mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten kündigen, einen Grund muss er nicht angeben. Außerdem gibt > weiterlesen

1.3.2017

Mieterrechte bei Hausverkauf und Eigentümerwechsel

Wird das vermietete Haus oder die Wohnung verkauft, ändert sich für die Mieter grundsätzlich nichts. Es gilt der Grundsatz „Kauf bricht nicht Miete“. Das bedeutet im Einzelnen: Mietvertrag: Der Käufer des Hauses oder der Wohnung tritt in den alten, bestehenden > weiterlesen

15.2.2017

Mieterverein München bremst Sanierer vor Gericht ein

Rainer Beck, einer der größten Entmieter der Stadt, muss vor dem Amtsgericht München zurückrudern: Viele seiner Ankündigungen von Modernisierungen und Mieterhöhungen sind unwirksam Schwabing, Glockenbach, Isarvorstadt, Neuhausen, Giesing: Rainer Beck ist einer der größten Sanierer Münchens.   Er kauft Mietshäuser, > weiterlesen

25.1.2017

Schnee und Eis: wer muss räumen?

Verantwortlich für die Schnee- und Eisbeseitigung sind grundsätzlich die Grundstückseigentümer und Vermieter. Diese Verpflichtung kann aber im Mietvertrag auf die Mieter umgelegt werden. Öffentliche Straßen und Wege werden von der Stadt geräumt und gestreut. „Ohne eine solche Umwälzung im Vertrag > weiterlesen

 
Hier erreichen Sie uns
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung
Verstanden