Pressemeldungen

Das Aktuellste rund um den DMB Mieterverein München e.V. und das Mietrecht

21.4.2021

Bundesweit den Deckel drauf – Mietenstopp jetzt!

Hinweis: Der DMB Mieterverein München unterstützt die bundesweite Kampagne Mietenstopp. Das Bundesverfassungsgericht hat dem Land Berlin die Gesetzgebungskompetenz für den Mietendeckel abgesprochen, da es keine Befugnis der Länder dazu gibt. Trotzdem hat Berlin gezeigt, dass steigende Mieten kein Naturgesetz sind. > weiterlesen

15.4.2021

Bundesverfassungsgericht verwirft Berliner Mietendeckel: Jetzt muss der Bund handeln!

Hinweis: Der DMB Mieterverein München unterstützt die bundesweite Kampagne Mietenstopp.   Das Bundesverfassungsgericht hat heute „Nein“ zum Berliner Mietendeckel gesagt. Die Bundesländer hätten nicht die Kompetenz, die Mieten mithilfe des öffentlichen Rechts zu begrenzen, so das Gericht. „Ein schwerer Tag > weiterlesen

15.4.2021

Länder haben keine Kompetenz für Mietenstopp – Bund muss jetzt aktiv werden

Hinweis: Der DMB Mieterverein München war einer der Initiatoren des Volksbegehrens #6JahreMietenstopp.   Die Bundesländer haben keine Kompetenz, mithilfe des öffentlichen Rechts einen Mietenstopp zu erlassen, das hat heute das Bundesverfassungsgericht in Bezug auf den Berliner Mietendeckel entschieden. „Ein enttäuschendes > weiterlesen

26.3.2021

Kampagne Mietenstopp anlässlich des Housing Action Days: „Preistreiberei auf dem Mietwohnungsmarkt sofort beenden“

    +++ Hinweis: Zum „Housing Action Day“ am Samstag, 27. März, gibt es auch eine Aktion in München (unter Einhaltung der coronabedingten Abstandsregeln): Von 14 bis 16 Uhr protestieren Mieter*innen in der Bambergerstraße in Schwabing. Mehr Infos auf der > weiterlesen

24.3.2021

Information bezüglich Schiedsspruch Gewofag

Liebe Mitglieder und Mieter*innen bei der Gewofag, das Ergebnis des von uns und der Gewofag gemeinsam beauftragten Schiedsrichters in Sachen Umlage der Kosten für die Hausmeisterinnen und Hausmeister ist da. Unser Verein hatte mit Blick auf Beschwerden von Gewofag-Mieterinnen und > weiterlesen

18.3.2021

„Enttäuschende Entscheidung“ für Mieterinnen und Mieter des Schwabinger Hohenzollernkarrees – BGH weist Klage ab

Kein guter Tag für Mieterinnen und Mieter: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die erste Musterfeststellungsklage im Mietrecht abgewiesen. In der ersten Instanz vor dem Oberlandesgericht München hatte der DMB Mieterverein München stellvertretend für die Mieterinnen und Mieter des Hohenzollernkarrees in Schwabing > weiterlesen

16.3.2021

Termin-Erinnerung – Hohenzollernkarree: Bundesgerichtshof entscheidet über Musterfeststellungsklage

In der ersten Instanz hat der DMB Mieterverein München die erste Musterfeststellungsklage im Mietrecht für die Mieterinnen und Mieter im Schwabinger Hohenzollernkarree gewonnen – doch die Eigentümer-GmbH des Karrees legte Revision ein. Nun ist klar, wann der Bundesgerichtshof bezüglich der > weiterlesen

10.3.2021

Jetzt an Mieter*innen-Umfrage teilnehmen

Wir möchten wissen, wie sich die Corona-Pandemie auf die Mieter*innen im Land auswirkt. Dazu hat unser Dachverband, der Deutsche Mieterbund, eine bundesweite Umfrage gestartet. Online können Mieter*innen noch bis Ende April an ihr teilnehmen. Die Corona-Pandemie hat das Leben vieler > weiterlesen

25.2.2021

Mietervereins-Geschäftsführer Rastätter: „Mietenstopp wichtiger denn je“

Die sogenannte Wohnraumoffensive der Bundesregierung hat zu keiner spürbaren Entlastung der Wohnungsmärkte geführt – gerade in München leiden die Menschen weiter unter den extrem hohen Mieten. Dazu kommen bei vielen Mieterinnen und Mietern Einkommensverluste wegen der Corona-Pandemie. „Ein Mietenstopp ist > weiterlesen

19.2.2021

Auftakt der Kampagne „Mietenstopp! Denn dein Zuhause steht auf dem Spiel“

Einen sofortigen bundesweiten Mietenstopp für die kommenden sechs Jahre fordert die neue Kampagne „Mietenstopp“, die Mitte Februar von sechs Kampagnenvertreter*innen (Deutscher Mieterbund, Deutscher Gewerkschaftsbund, Paritätischer Gesamtverband, 23 Häuser sagen NEIN (Berlin), #ausspekuliert (München) und Recht auf Stadt Köln) vorgestellt wurde. > weiterlesen

 
Hier erreichen Sie uns