Münchner Mietermagazin: München – wie wohnst du?

Es gibt zu wenig bezahlbaren Wohnraum in München, das ist unbestritten. Doch was ist eigentlich bezahlbar und für wen? Wie wohnen die Menschen tatsächlich in der teuersten Stadt Deutschlands? Das Münchner Mieter Magazin stellt einige davon vor – aus allen Altersgruppen, allen Berufen, allen Vierteln. Heute: Lion Bischof, 28. Der gebürtige Münchner studiert Dokumentarfilm an der Filmhochschule und ist Mieter einer 1-Zimmer-Wohnung im Westend.

Er wohnt auf 38 Quadratmeter im Westend und liebt sein Viertel. Über seine 650 Euro Warmmiete beklagt er sich nicht. „Damit bin ich, verglichen mit meinen Freunden, sehr gut dran. Viele zahlen 600 Euro für ein winziges WG-Zimmer, das ist absurd“, sagt er. An die Wohnung kam er über Hörensagen. „Da hab ich Glück gehabt. Meine Vermieterin ist auch sehr nett, sie mag mich irgendwie und sagte mir, dass sie nicht vorhat, die Miete zu erhöhen. Zum Glück gibt es noch solche Vermieter, die auch gerne junge Leute im Haus haben und nicht nur nach der höchsten Miete schielen.“

„Immer mehr aus meinem Umfeld ziehen weg – weil es hier zu teuer ist!“

Der Student hat mehrere Jobs, um seine Wohnung und sein Leben in München zu finanzieren. Er arbeitet im Supermarkt und macht Film- und Schneidearbeiten. Je nachdem, wieviel er verdient, gehen 60 Prozent oder mehr von seinem Geld in die Miete.  „Luxus interessiert mich nicht“, sagt er – aber er macht sich schon Sorgen, ob er sich die Stadt noch lange leisten können wird. „Ich mag München, ich habe mir hier auch inzwischen berufliche Kontakte aufgebaut. Aber ich muss schon sagen, dass immer mehr Leute aus meinem Umfeld, gerade die, die mit Theater, Film oder Musik zu tun haben, weggehen – weil es eben hier so teuer ist. Es macht mir nichts aus, wenn ich nur einen Holzofen habe – aber sowas wird ja in München wegsaniert. Noch komme ich zurecht, ich bin ja auch nur für mich selbst verantwortlich. Sprechen wir in ein paar Jahren nochmal.“

Das komplette Interview lesen Sie im aktuellen Mietermagazin. Download rechts.

… und wie wohnen Sie? Wie hat sich Ihr Viertel verändert, wie Ihre Miete und wie
kommen Sie damit zurecht? Haben Sie einen Vermieter, der Sie als langjährigen Mieter schätzt oder einen, der jede denkbare Mieterhöhung durchsetzen will? Können und wollen Sie sich München noch leisten? Wenn Sie bei unserer Reihe „München – wie wohnst du?“ mitmachen wollen, melden Sie sich gerne unter: presse@mieterverein-muenchen.de

Weitere Themen im Mietermagazin 2/2017
Der neue Mietspiegel  – was er bringt, was er bedeutet
Die Bodenpreise – warum sie endlich gedeckelt werden müssn.
Menu vom Profi – Rezepte vom Chef der „Schwalbe“ im Westend.
Der neue Hauptbahnhof – eine Milliardenbaustelle

 
Hier erreichen Sie uns