Sie sind hier: Mieterverein München e.V. / Home
Mitglied werden

 

 

Mitglied
werden

Aktionen & Presse

 

Aktionen
& Presse

Termin vereinbaren

 

 

Termin
vereinbaren

Kontakte zum Mieterverein München e.V.

 

 

Geschäfts-
stellen

Aktuelles Mietrecht

 

 

Aktuelles
Mietrecht

Startbild Homepage

Willkommen beim Mieterverein München e.V.

Mit rund 67.000 Mitgliedern sind wir bundesweit der zweitgrößte  Mieterverein im Deutschen Mieterbund (DMB) und vertreten die Interessen der Mieter in rechtlicher und politischer Hinsicht.

Unsere Mietrechtsexperten beraten unsere Mitglieder nach  Terminvereinbarung persönlich oder telefonisch.

 

Unser Ziel ist es, die Mieter über ihre Rechte zu informieren und diese durchzusetzen – wenn möglich außergerichtlich.

 

Ihr Team des Mietervereins München e.V.

 


Leerstand schnell und unbürokratisch melden

In München stehen derzeit rund 17.000 Wohnungen leer. Allerdings ist das die offizielle Zahl, die Dunkelziffer dürfte um einiges höher liegen.
Der Mieterverein München e.V. ist derzeit dabei, leerstehenden Wohnraum zu finden und diese Adressen an die Stadt München weiter zu geben. Dafür ist aber Mithilfe aus der Bevölkerung notwendig.
Unter unserer Notfall-Hotline (089-189 144 04) können ab sofort  Adressen von leerstehenden Wohnungen oder Häusern bekannt gegeben werden. Der Mieterverein München e.V. sammelt diese Adressen und gibt sie an die zuständigen Stellen der Stadt München weiter.
Wenn Wohnraum leer steht, kann es sich um eine Zweckentfremdung und somit um eine Ordnungswidrigkeit handeln.


MIETERNOTFALLTELEFON


Eine gemeinsame Einrichtung
des Mieterverein München e.V.
und der Stadt München .

089 - 189 144 04




» mehr zur Notfall-Hotline

 

 

Zum Seitenanfang

Presse-News

Breites Bündnis stellt Aktionspläne für Wohnungsbau in Bayern vor

» Pressemitteilung anzeigen

 


Die GBW AG:
Tarnen und Täuschen,

von der Daseinsvorsorge zum Spekulantentum.

Durch Grundbucheinsicht wurde dem Mieterverein München e.V. bekannt, dass die GBW bereits im Februar, also noch vor Inkrafttreten des Umwandlungsverbots, aber nach dem Kabinettsbeschluss, eigene Mitarbeiter als Vormerkungsberechtigte für bestimmte Anwesen, z. B. in Schwabing in die Grundbücher hat eintragen lassen. So kann möglicherweise das Umwandlungsverbot umgangen werden.

» mehr Informationen erhalten Sie hier ...

 



Der GBW-
Kummer-
kasten.




» zur GBW-Bewertung